Samstag, 18. Januar 2020

die Fesseln unserer Verkommenheit lösen

Zum Gedenken der Jungfrau und Martyrerin Prisca am 18. Januar sind nach der alten Ordnung als Gebete vorgesehen:

Oratio
Da, quaesumus, omnipotens Deus: ut, qui beatae Priscae Virginis et Martyris tuae natalicia colimus; et annua solemnitate laetemur, et tantae fidei proficiamus exemplo.
Übersetzung
Gib, bitten wir, allmächtiger Gott: dass wir, die der seligen Prisca, deiner Jungfrau und Martyrerin, Geburtstag begehen, sowohl durch die jährliche Festlichkeit erfreut werden als auch durch das Beispiel eines so großen Glaubens vorankommen.
Secreta
Haec hostia, quaesumus, Domine, quam Sanctorum tuorum natalicia recensentes offerimus, et vincula nostrae pravitatis absolvat, et tuae nobis misericordiae dona conciliet.
Übersetzung
Dieses Opfer, bitten wir, Herr, das wir, deiner Heiligen Geburtstag gedenkend, darbringen, möge sowohl die Fesseln unserer Verkommenheit lösen als auch uns die Gaben deiner Barmherzigkeit gewinnen.
Postcommunio
Quaesumus, Domine, salutaribus repleti mysteriis: ut, cuius solemnia celebramus, eius orationibus adiuvemur.
Übersetzung
Wir bitten, Herr, von den heilbringenden Mysterien gesättigt: dass wir, weren* Festlichkeit wir begehen, durch deren Gebete unterstützt werden.
* soll eine weibliche Form von „wessen“ sein. Wenn man bereit wäre, sich etwas von der Wortstellung des Originals zu lösen, könnte man schreiben: dass wir durch jener Gebete unterstützt werden, deren Festlichkeit wir begehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten