Samstag, 13. September 2014

It’s a bug, not a feature



Ein aus dem Zusammenhang gerissenes und for the sake of argument verstümmeltes Zitat von hier:

Ich bin Pragmatiker. Ich liebe gute Ideen. Aber sie bewähren sich für mich nicht in ihrer Reinheit, sondern in ihrer Relevanz für eine bessere Gesellschaft.

Allem Anschein nach bemüht sich die Deutsche Kirche gerade sehr um ihre Relevanz, indem sie dem Volk aufs Maul schaut und unablässig statements zur Tagespolitik verlautbart, die sich eher durch ihre apodiktische Kürze als durch eine profunde Herleitung aus dem Glaubensschatz auszeichnen.
Klingt pragmatisch, geht aber an der Aufgabe vorbei, die nicht darin besteht, Mehrheiten zu organisieren, um Relevanz zu erzeugen. Adressat des Evangeliums ist nicht die Masse als solche, sondern der einzelne. Durch Bekehrung der vielen einzelnen durchsäuert sich eine Gesellschaft und wächst die Herrschaft Gottes aus einem winzigen Samen, nicht durch politische Maßnahmen, auch wenn schon zu Jesu Zeiten erwartetet wurde, der Messias müsse mit scharfem Schwert für Ordnung sorgen.
Deshalb sollte es den kirchlichen Amtsträgern eigentlich weniger um pragmatische Ideen, fixe Ideen oder Ideologien und um neue Säue, die man durchs Dorf treiben kann, gehen, sondern um das, was oben als Reinheit angesprochen ist und bei uns traditionell Wahrheit genannt wird.
Das wäre der Weg der Kirche: in Treue zum Herrn die Wahrheit verkünden und eifrig das Gute tun. Zum Nachlesen, wie das funktioniert: hierlang

Kommentare:

  1. Hallo Mister Friedlon, zunehmender Mitglieder- und Wählerschwund fördert das pragmatische Denken und Handeln, ob das eine Partei (hier offenbar die FDP) oder die Deutsche Kirche ist. Da spielt die 'Treue zum Herrn' dann eine sekundäre Rolle - bzw. wird so hingebogen, daß sie in den Klingelbeutel paßt. Am Ende geht's immer um's liebe Geld und die Sicherung liebgewonnener Privilegien...auf daß wir gesellschaftlich relevant bleiben mögen. ...Viel Erfolg und Freude mit Ihrem Blog. Gruß. Windlicht

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag: Insofern ist es doch ein feature, das abläuft, das im Programm mit dem Namen 'Selbsterhaltungstrieb' enthalten ist. Windlicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wie heißt es schon in der Schrift: Kümmert euch um eure Selbsterhaltung, denn wo sollt ihr sonst bleiben! (http://www.bibleserver.com/go.php?lang=de&bible=EU&ref=Mt6%2C31-33)
      Und danke für die freundlichen Worte

      Löschen